europe@matrikonopc.com Read More
 
 
  Überblick
  OPC Event Management
  OPC Archivierung und Analyse
  Kostenlose OPC Lösungen
  OPC Daten Management
  Geräte zur Datenkonnektivität
  OPC Datensicherheit
  OPC UA
  OPC Server
  OPC Lösungen und Architekturen
  Bestellangaben
  Downloads
MatrikonOPC Driver Search
Einfach auf den unten stehenden Knopf drücken um mit der Suche zu beginnen.
MatrikonOPC Driver Search

ODBC Process Historian

Prozessdaten speichern mit ODBC.



Download Datasheet Request a quote

Viele Konzerne verwenden heute zur Speicherung von Geschäftsdaten Datenbanken, die über ODBC Schnittstellen verfügen, wie SQL Server oder Oracle. Ebenso besteht aber auch die Anforderung, Prozessdaten aus der Feldebene, oder aus Laborsystemen zu speichern.

Anstelle der Anschaffung eines separaten Prozess Historians kann auch das existierende Datenbank System erweitert werden um die Fähigkeiten Prozessdaten direkt zu speichern und weiter zu verteilen.

Aktuelle Kunden, die den ODBC Process Historian verwenden:
  • AutomaTech
  • Baker Hughes
  • Michelin
  • Valero Refining
  • Yokogawa
  • Mitsubishi Polyester Film
  • Verwandte Produkte
    Wenn der Zugriff auf einen OPC Hstorian benötigt wird, kann dazu der Matrikon ODBC Server for OPC genutzt werden.

    Das folgende Diagram veranschaulicht ein System mit dem ODBC Process Historian:

    MatrikonOPC ODBC Process Historian - Architecture Diagram

    Bei dieser Lösung gibt es 3 Komponenten:

    Daten sammeln und in die Datenbank schreiben
    Die Geschäftsdatenbank muss die Möglichkeit haben OPC HDA Daten von verschiedenen Quellen zu empfangen, wie Historians oder anderen Datenquellen. Der OPC Client for ODBC ermöglicht diese Funktion, er kann gleichzeitig die Daten verschiedener OPC Server erhalten, und sie in einem Schritt in die ODBC Datenbank schreiben.

    Datenbank Zugriff für Analysen ermöglichen
    Um auf gesammelte Prozessdaten zuzugreifen müssen OPC Client Applikationenk, wie Trender, Analysetools oder Reporte Zugriff haben auf OPC Historische und/oder Echtzeitdaten. Dieser Zugriff wird zur Verfügung gestellt über den OPC Server for ODBC. Er ermöglicht den OPC Datenzugriff auf alle Datenbanken mit ODBC Schnittstellen. (SQL Server, Oracle, IndustrialSQL, Sybase, ...)

    Analysen und Reports aus der Datenbank
    Trend und Analyse Tools sind nötig um die Informationen aus den Prozessdaten zu ziehen, die in der Geschäftsdatenbank gespeichert sind.

    OPC Trender ermöglicht Analysen von Echtzeit und von Historischen Daten aus der Datenbank, über den OPC Server for ODBC. Dadurch wird ein schnell zu bedienendes grafisches Interface zur Verfügung gestellt, über das Trends mit mehreren Datenreihen erstellt werden können.

    Reporting und Analyse Funktionen werden durch OPC2XL ermöglicht. Dieses Produkt kann zum leichten Import von Echtzeit oder Historischen Daten in die "Office Welt" eingesetzt werden. Wenn die Daten erst in Excel importiert sind, können die Anwender leicht mit Funktionen, Grafen oder Makros ihre Aufgaben lösen.

    Zusammenfassung:
    Über OPC-zu-ODBC Schnittstellen können Anwender effektiv die Speicherung von Prozessdaten in ODBC Datenbanken realisieren, ohne Aufwand für zwei parallele Lösungen zu betreiben.

    Unterstützte OPC Spezifikationen:

  • OPC DA (OPC Data Access) 1.0a
  • OPC DA (OPC Data Access) 2.0a
  • OPC DA (OPC Data Access) 2.05a
  • OPC DA (OPC Data Access) 3.0a


  • OPC HDA (OPC Historical Data Access) 1.0
  • OPC HDA (OPC Historical Data Access) 1.1
  • OPC HDA (OPC Historical Data Access) 1.2






  •  
     

    © 2017 Honeywell International Inc.
    Heim | Suchen | Site Map | AGB | Impressum | Kontakt